Dinge ändern sich

Dinge ändern sich

Wesentlich im Tun

Auch der Hahn ändert sich

Mit dem Huhn.

Bild: Pixabay CC0 Monsterkoi

Dinge ändern sich

Wesentlich im Gehen

Und befähigen

Zur Meinung zu stehen.

Dinge ändern sich

Wesentlich im Fühlen

Niemand kann Sorgen

Einfach runterspülen.

Dinge ändern sich

Wesentlich im Denken

Wenn du es schaffst

Aufmerksamkeit zu schenken.

Dinge ändern sich

Wesentlich in der Stille

Denn nur in ihr

Wird deutlich die Fülle.

Dinge ändern sich

Wesentlich zum Guten

Wenn sie es schaffen

Dein Herz zu fluten.

Dinge ändern sich

Wesentlich

Am Du.

Und nu?

Über Andreas Fürlinger

Ich bin 43, Theologe (Studium in Linz. Selbständige Religionspädagogik), Vater von zwei Töchtern, habe in Wien einige Semester Handelswissenschaft studiert und mich seit dem mehr der Theologie gewidmet. Meine Beruflichen Felder bisher: Religionslehrer, Pastoralassistent, Jugendleiter, Redakteur im Kommunikationsbüro der Diözese Linz, seit 2021 wieder Religionslehrer. Erfahrungen als Ehereferent und Absolvent der OÖ Journalistenakademie. Auf den Instrumenten Akkordeon und Klarinette ausgebildet.

Veröffentlicht am 13. Februar 2022 in Allgemein, Texte und Gedichte und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: